Zum Inhalt springen (ALT+1)Zum Hauptmenü springen (ALT+2)Zum den Quicklinks springen (ALT+3)

Blitzschutzanlagen

Das Phänomen des Blitzes lässt sich nicht vermeiden und so schlägt er täglich ca. zwei Millionen Mal auf der Erde ein. Um die potentiellen Schäden eines Blitzeinschlages zu vermeiden sollte man den Blitz ableiten.

Für einen optimalen Schutz empfiehlt sich eine Blitzschutzanlage bestehend aus einem äußeren und einem inneren Blitzschutz. Für eine passgenaue Abstimmung auf die äußeren Gegebenheiten ist eine kompetente und präzise Planung nötig. Wir bauen Blitzschutzanlagen jeder Dimension gemäß ÖVE E 8049/ EN62305.

Wir bieten Ihnen komplette Lösungen für den äußeren und inneren Blitzschutz. Unser Angebot reicht von der Planung über die Ausführung hin bis zur fachgerechten Dokumentation.

Kai web
Biomasse web

Äußerer Blitzschutz

Im Falle des Einschlages leitet der äußere Blitzschutz den Blitzstrom über einen niederohmigen Strompfad an dem zu schützenden Objekt vorbei. Eine Blitzschutzanlage ist jedoch nur komplett, wenn auch eine ordnungsgemäße Erdungsanlage (nach ÖVE/ÖNORM E8014, bzw. ÖVE/ÖNORM EN62305-3) vorhanden ist, welche den Blitzstrom auch in das Erdreich ableiten kann.

Innerer Blitzschutz

Dieser Teil der Blitzschutzanlage ist unerlässlich, da dieser gefährliche Funkenbildungen durch Überspannungen verhindert. Zum „inneren“ Blitzschutz zählen auch Überspannungsableiter, welche elektrische Geräte vor Überspannung, und somit vor Zerstörung, schützen.

Planung, Berechnung und Überprüfung

Wir planen Blitzschutzanlagen nach dem neuesten Stand der Technik (nach ÖVE EN62305), für höchste Sicherheit der Anlagen. Zusätzlich erstellen wir auch eine Blitzschutz-Klassenberechnung (nach ÖVE E8049-1). Die Überprüfungen der Blitzschutz- bzw. Erdungsanlage erfolgt durch unsere sehr gut geschulten Mitarbeiter nach Norm (ÖVE/ÖNORM E49, E8049-1 und EN62305-3). In dieser Prüfung inkludiert ist eine Dokumentation, die aus Prüfungsunterlagen und CAD-Plänen besteht.

Prüffristen

Es bestehen regelmäßige Prüffristen. Für Arbeitsstätten, Baustellen und Arbeitsmittel besteht laut Elektroschutzverordnung (ESV 2003) maximal ein Dreijahres-Intervall und bei explosionsgefährdeten Bereichen maximal ein Einjahres-Intervall.

Die Rominger GmbH verarbeitet nur hochwertiges Material. Besonders bei der Montage von Blitzanlagen ist es wichtig Zuverlässiges zu verbauen. Deshalb vertrauen wir im Besonderen auf Blitz – Schutz – Produkte von Dehn.